Due Diligence-Prüfung

Risikoorientierte Unternehmensbewertung als zusätzliche Sicherheit

Der Kauf bzw. Verkauf einer Unternehmung, die Fusion mehrerer Unternehmen, eine Nachfolgeregelung oder ein Börsengang setzen eine vertiefte Kenntnis des eigenen, aber auch des zu übernehmenden Unternehmens, voraus. Diese Kenntnisse können nicht nur auf der Beurteilung der vergangenen Jahresabschlüsse allein beruhen. Vielmehr ist eine umfassende Analyse der Vergangenheit vorzunehmen. Dabei ist der planbaren Zukunft unter Berücksichtigung des Markt- und Wettbewerbsumfeldes von wesentlicher Bedeutung. Die spezifischen Gegebenheiten der betroffenen Unternehmungen müssen in diese Analyse einfliessen.

 

Diese Untersuchungen im Rahmen einer geplanten Transaktion werden als «Due Diligence» («gebotene Sorgfalt») bezeichnet und gehen weit über eine klassische Rechnungsprüfungstätigkeit hinaus.